Menu

Präsentation des Programms

OTIC (Optimierung von industriellen Transformatoren und Kabeln) ist ein Förderprogramm, der die Betreiber von Industrieanlagen ermutigen soll, ihre Transformatoren und Kabelverbindungen durch energieeffizientere Modellen zu ersetzen.

Vorgehen

Zur Förderung der Umsetzung der Energiesparmassnahmen stellt das Programm Fördergelder für die Industriebetriebe bereit, um diese bei der Realisierung der Anlagen bis zu 15% unterstützen.

Das Programm ist in zwei Phasen gegliedert:

Vorlaufphase :

  • Ein technisches Formular wird ausgetauscht und vom Industriebetrieb ausgefüllt (bei Bedarf steht das OTIC-Team für Hilfe beim Ausfüllen des Formulars zur Verfügung).
  • Das OTIC-Team sendet dem Industriebetrieb (bzw. dem Planungsverantwortlichen) einen Bericht mit dem Sparpotenzial im Vergleich zur bestehenden Anlage und dem möglichen Förderbetrag für je nachdem eine bis drei Varianten.

Installationsphase:

Zur definitiven Berechnung des Förderbetrages sind nach der Materialbestellung folgende Dokumente zur Validierung an das OTIC-Team zu senden:

  • Schlussrechnung der Transformatorenbestellung
  • Technische Daten oder Prüfbericht (Test Certificates) der Transformatoren mit Angaben zur Transformatorenleistung, ausgedrückt in Verlusten im Leerlauf und Verlusten unter Last (in der Regel gemäss IEC-Normen gemessen und angegeben)

 

Beispiel

Das nachfolgende Beispiel veranschaulicht die Erneuerung eines eingetauchten, industriellen MS-/NS-Verteiltransformators von 1000 kVA (Baujahr 1965, Verluste im Leerlauf P0 = 1’700 W, Verluste unter Last Pk = 10'500 W).

Wir haben mindestens drei Modelle von Transformatoren identifiziert, die für eine OTIC-Förderung in Betracht kommen:

  • Variante 1: Ein 1'000 kVA Modell mit folgenden Eigenschaften :
    • Verluste im Leerlauf P0 = 770 W
    • Verluste unter Last Pk = 10'500 W
  • Variante 2: Ein 1'000 kVA Modell mit folgenden Eigenschaften:
    • Verluste im Leerlauf P0 = 750 W
    • Verluste unter Last Pk = 6600 W
  • Variante 3: Ein 1'000 kVA Modell mit folgenden Eigenschaften :
    • Verluste im Leerlauf P0 = 770 W
    • Verluste unter Last Pk = 5900 W

 

Ergebnisse:

Tableau%202

Bemerkung: Wenn der Kauf oder die Bestellung des Materials bereits getätigt ist, kann keine Vorabklärung durchgeführt werden und kein Fördergeld angestrebt werden.

 

Links und Kontakt

Das Projekt wird vom Förderprogramm ProKilowatt, das unter der Schirmherrschaft des Bundesamtes für Energie steht, unterstützt.

Die Trägerschaft des Programms ist das in Energieeffizienz und erneuerbaren Energien spezialisierte Ingenieur- und Planungsbüro SIA Planair SA (Link: www.planair.ch).

Wenn Sie ein Energiegutachten wünschen oder Fragen zum Programm OTIC haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. 

 

OTIC
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
Tel.: 024 566 52 16
info@otic-program.ch

navLogo_prokilowatt

 

Kontakt

DML

Leo-Philipp Heiniger

Tél. +41 24 566 52 16

 

Image%201

Transformator und Niederspannungskabel 

Image%202

Bauphasen von Transformatoren

Image%204

 Beispiel für ein Leistungschild und für einen Trockentransformator

 

 SGB_SMIT_CH_Logo_RGB

Image%205