Menu

Kontext

OTIC ist ein Programm zur Förderung der Energieeffizienz elektrischer Anlagen in Industriebetrieben, insbesondere von MS-/HS-Transformatoren und Niederspannungskabeln. OTIC wird vom Bundesamt für Energie (BFE) im Rahmen der Prokilowatt Programme finanziert.

In Industriebetrieben sind Stromverteileranlagen mit Transformatoren und Niederspannungskabeln oft für einen erheblichen Energieverlust verantwortlich.

Ziel ist es, den Industriebetrieben, die ihre eigene elektrische Anlage (MS-/NS-Transformatoren und Niederspannungskabel) betreiben, bei deren Erneuerung oder bei einer Neuinstallation Lösungen zur Minimierung des Energieverlustes zu unterbreiten.

Kontakt

DML

Leo-Philipp Heiniger

Tél. +41 24 566 52 16

Zu diesem Zweck bietet das Programm für Industriebetriebe ein kostenloses Energiegutachten an zur Ermittlung des Energiesparpotenzials, das durch die Umsetzung der unterbreiteten Massnahmen erzielt werden kann, sowie deren Kosten.

Zur Förderung der Umsetzung der Energiesparmassnahmen stellt das Programm Fördergelder für die Industriebetriebe bereit, um diese bei der Realisierung der Anlagen zu unterstützen.

Image%201

Transformator und Niederspannungskabel

 

Ziele und Mitteln

Die unterbreiteten Massnahmen bestehen (1) in der Verwendung von Transformatoren mit geringen Verlusten, (2) in der Dimensionierung der Kabelverbindungen unter Berücksichtigung der Verluste über ihre gesamte Lebensdauer und (3) in der Verlegung der Umspannwerke so nahe wie möglich zu den Lasten.

Zu diesem Zweck bietet das Programm für Industriebetriebe ein kostenloses Energiegutachten an zur Ermittlung des Energiesparpotenzials, das durch die Umsetzung der unterbreiteten Massnahmen erzielt werden kann, sowie deren Kosten.

Zur Förderung der Umsetzung der Energiesparmassnahmen stellt das Programm Fördergelder für die Industriebetriebe bereit, um diese bei der Realisierung der Anlagen zu unterstützen.

Das Programm ist in zwei Phasen gegliedert:

Vorlaufphase :

  • Ein technisches Formular wird ausgetauscht und vom Industriebetrieb ausgefüllt (bei Bedarf steht das OTIC-Team für Hilfe beim Ausfüllen des Formulars zur Verfügung).
  • Das OTIC-Team sendet dem Industriebetrieb (bzw. dem Planungsverantwortlichen) einen Bericht mit dem Sparpotenzial im Vergleich zur bestehenden Anlage, den geschätzten Kosten für die Optimierung und dem möglichen Förderbetrag für je nachdem eine bis drei Varianten.
  • Installationsphase:
  • Wenn der Industriebetrieb (bzw. Planungsverantwortliche) interessiert ist, nimmt er die von OTIC unterbreiteten Empfehlungen in sein Projekt auf.
  • Die Höhe des Fördergeldes wird daraufhin abhängig von den erzielten Energieeinsparungen berechnet und dem Industriebetrieb nach der Materialbestellung ausbezahlt.

Für die Berechnung der Energieverluste im Rahmen des OTIC-Programms wird hauptsächlich die von der Schweizer Energieverordnung verlangte EU-Verordnung Nr. 548/2014 berücksichtigt (siehe S. 151).

Anwendungsbedingungen, Überprüfungsmodalitäten, usw. werden in der Norm EN 50464-1 definiert.

Image%202

Bauphasen von Transformatoren

 

An wen richtet sich das Programm?

Das Programm richtet sich an alle Industriebetriebe und privaten Unternehmen, die Eigentümer ihrer Stromverteilungsanlagen (MS-/NS-Station, Transformatoren, Stromversorgungskabel) sind. Die Anforderungen an die verschiedenen Ausrüstungen lauten wie folgt:

  • Der MS-/HS-Verteil transformator muss eine Nennleistung von mindestens 630 kVA aufweisen.
  • Die Niederspannungskabelverbindungen, die im Rahmen des Programms berücksichtigt werden können, müssen eine Übergangsleistung von mindestens 50 kW bzw. ca. 70 A aufweisen.
  • Das Umspannwerk muss mindestens 630 kVA durchleiten können.

Das Programm findet ausschliesslich bei der Erneuerung von bestehenden Anlagen Anwendung.

 Image%203-DE

 Fördergeld und Beispiel

Die Finanzierung einer hocheffizienten Anlage wird nach der Materialbestellung und Überprüfung der Energieeinsparung mittels Fördergelder unterstützt. Die Höhe des Fördergeldes hängt von den erzielten Energieeinsparungen und vom Alter der bisherigen Anlage.

Wenn der Kauf oder die Bestellung des Materials bereits getätigt ist, kann keine Vorabklärung durchgeführt werden und kein Fördergeld angestrebt werden. Wenn Sie im Rahmen des Programms für die Finanzierung Ihrer Anlage in den Genuss von Fördergeldern kommen möchten, verlangen Sie zuerst ein (kostenloses) Gutachten, indem Sie dieses Formular ausfüllen.

Zur Präzisierung: Die Kosten des Gutachtens werden durch einen Fonds des ProKilowatt-Programms, das wiederum über den Fonds der Stiftung KEV (kostendeckende Einspeisevergütung) sichergestellt wird, gedecht.

Das nachfolgende Beispiel veranschaulicht die Erneuerung eines eingetauchten, industriellen MS-/NS-Verteiltransformators von 1000 kVA (Baujahr 1983).

Parameter

Einheit

Wert

 Vorgesehene Transformatorleistung

[kVA]

1’000

 Mittlere Jahreslast

[%]

30

 Stromtarif

[CHF/kWh]

0.15

 Leerlauf und Lastverluste der Variante 1

[W]

Po 770W, Pk 7’600W

 Leerlauf und Lastverluste der Variante 2

[W]

Po 752W, Pk 7’523W

 Leerlauf und Lastverluste der Variante 3

[W]

Po 400W, Pk 6’500W

 

Die Ergebnisse lauten wie folgt:

Energie- und Ökobilanz insgesamt

Parameter

Einheit

Variante 1

Variante 2

Variante 3

 Ermitteltes Fördergeld

[CHF]

800

900

2’200

 Effektive jährliche Energieeinsparung im Vergleich zur aktuellen Situation

[kWh]

2’500

2’700

6’600

 Jährliche Einsparung auf der Stromrechnung im Vergleich zur aktuellen Situation

[CHF]

400

400

1’000

 

Image%204

 Beispiel für ein Leistungschild und für einen Trockentransformator

 Referenzen 

 

Image%206-DE

 SGB_SMIT_CH_Logo_RGB

Image%205

 

Links und Kontakt

Das Projekt wird vom Förderprogramm ProKilowatt, das unter der Schirmherrschaft des Bundesamtes für Energie steht, unterstützt.

Die Trägerschaft des Programms ist das in Energieeffizienz und erneuerbaren Energien spezialisierte Ingenieur- und Planungsbüro SIA Planair SA (Link: www.planair.ch).

Wenn Sie ein Energiegutachten wünschen oder Fragen zum Programm OTIC haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. 

OTIC
c/o Planair SA
Rue Galilée 6
1400 Yverdon-les-Bains
Tel.: 024 566 52 00

 navLogo_prokilowatt